EMAIL

Vor allem für das B2B von KMU ist E-Mail ein wichtiges Instrument zum externen Datenaustausch, z.B. zur Online-Beschaffung oder zum Online-Verkauf. Anfragen per E-Mail, Newsletter per E-Mail und elektronische Ausschreibungen sind mittlerweile Standardprozesse.

Alle E-Mail Funktionalitäten nativ auf der System i

i‑effect® *EMAIL ist eine native IBM i Anwendung zum Versand und Empfang von E-Mails auf IBM Power Systems. i‑effect® sendet und empfängt alle IBM i Objekte wie konvertierte Spools, ZIP-Archive, IFS- und DB2-Dateien sowie MIME-Anhänge per E-Mail an eine beliebige Anzahl von (Kopie-)Empfängern. Kombiniert mit dem Spool-Konverter i‑effect® *SPOOL können Sie Spool in PDF und alle gängigen PC- und Grafikformate konvertieren und dann per E-Mail extern an Geschäftspartner oder intern an Fachabteilungen über jeden beliebigen SMTP-Mailserver verschicken.

Programmobjekte der IBM Power Systems können als Sicherungsdateien (SAVF) an externe IBM Power Systems als Anhang versandt und auf dem Zielsystem wiederhergestellt werden.

Sicherheit und Archivierung

In Kombination mit den Modulen i‑effect® *ZIP und *CRYPT lassen sich die zum E-Mail-Versand bestimmten Daten komprimieren, nach AES-Standard verschlüsseln und nach dem Senden platzsparend ablegen. Alle ein- und ausgehenden E-Mails sind im Verzeichnis, gemäß Aufbewahrungspflicht, jederzeit einsehbar und wieder aufrufbar.

Automatisierung für übersichtliche E-Mail-Organisation

Mit dem Modul *SERVER lassen sich alle mit i‑effect® systemgestützten Geschäfts- und Verwaltungsabläufe automatisieren und in den bestehenden Workflow integrieren. Sie können alle E-Mail-Prozesse ereignis- und/oder zeitgesteuert ablaufen lassen. Regelmäßige bzw. zeitkritische Versandaufgaben sind auch bei unerwartetem oder längerem Personalausfall gewährleistet.

Funktionen

  • Native IBM i-Anwendung
  • Versand und Empfang von E-Mails über alle SMTP und POP3/IMAP Mail-Server
  • Unterstützung aller IBM Power Systems-Dateien (Spool, ZIP-Archivdateien, IFS- und DB2-Dateien)
  • Beliebige Anzahl von E-Mail-Empfängern, Kopie-Empfängern und Dateianhängen
  • Unterstützung von MIME-codierten Dateianhängen
  • Automatische Decodierung der Dateianlagen und Texte sowie Ablage im IFS-Verzeichnis
  • RFC1522 (MIME) Kompatibilität
  • Extraktion und Verzeichnisablage von Inline-Body-Text
  • Abrufen von beliebigen POP3-Postfächern direkt auf der IBM Power System (nativer POP3-Client)
  • Logbuch mit selektiver Weiterverarbeitung der gespeicherten E-Mails und Anhängen
  • CCSID, Kodierung und DBCS Unterstützung für einen länderübergreifenden E-Mail-Versand, der Sonderzeichen, DBCS-Zeichen oder Umlaute enthält